Samstag, 31. Dezember 2016

Ausblick auf 2017 - was sonst noch kommt

 Nein, jetzt geht es nicht um die bekannten Termine ;-) Da ist noch einiges in der "Mache" oder im Kopf, Termine stehen aber noch nicht fest:

Analoge Fotografie
Photowalks für Fotografen die noch/wieder "richtig" auf Film fotografieren, wird es auch dieses Jahr wieder geben. Das Ganze in verschiedenen Städten und speziellen Locations, über das Jahr verteilt. Wie immer umsonst und draussen. Möglicherweise auch in Kooperation mit einem Labor.

London
Wenn irgendwie möglich, möchte ich eine London-Tour organisieren. Wenn sich für 2017 kein Partner zur Durchführung mehr findet (da gammeln leider Konzepte in Schubladen), dann könnte ich mir gut vorstellen, dass jeder die Anreise und Hotelbuchung selbst übernimmt und ich dann den Workshop mache. Thematisch läge das ganze zwischen Mode-, Landschaft-, Archithektur- und Streetfotografie.

Jahresklasse
Nach den guten Erfahrungen an einer privaten Akademie, schwebt mir schon länger ein Jahreskurs vor. Zwölf Monate lang lernen verbessern und Spaß haben, quer durch ganz verschiedene Genres der Fotografie.

Schnupperabende
Bei Kursen und Einzelcoachings, die nicht gerade an der VHS stattfinden, müßt ihr meist etwas tiefer in die Tasche greifen. Zukünftig werde ich günstige "Schnupperabende" anbieten. Dann bekommt ihr ein Gefühl dafür, was euch das im einzelnen bringt.

Also seid gespannt!

Und einen Guten Rutsch!

Thomas



Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Feiertage!

In diesem Jahr fallen die Feste zweier großer Religionen zusammen. Parallel dazu erleben wir Freude und Leid, auch ganz persönlich.

Ich wünsche allen Bloglesern besinnliche Feiertage:


Frohe Weihnachten!
und
Chag Chanukka sameach!  

Samstag, 17. Dezember 2016

Trauer


Nach langer Krankheit verstarb mein Vater Wolfgang Salzmann diese Woche in Berlin. Seine warmherzige Art, sein liebenswürdiger Humor und die manchmal "freche Schnauze" eines Berliner Taxifahres zeichneten ihn aus.

Er reiste mit unserer kleinen Familie durch halb Europa. Autofahren war seine Leidenschaft. So sahen wir Cadiz am südlichsten Zipfel Spaniens genauso wie das Nordkap.
Im Motorsport, er nahm an verschiedenen nationalen und internationalen Rallys teil, witzelte er immer: "Wir sind nicht die Schnellsten, aber die Lustigsten!"

Von ihm bekam ich die ersten Tipps für bessere Bilder und später auch meine erste Spiegelreflex.

Einen Platz in unseren Herzen wird er immer haben.

Freitag, 25. November 2016

Fotokurse und Workshops: Rückblick und Ausblick


Das Jahr begann mit klassischer "Peoplefotografie im Studio" für die FF-Fotoschule. Auch 2017 Starten wir im Januar mit diesem Kurs.


Den kleinen Dingen widmeten wir uns im Februar. Makrofotografie will gelernt sein. Viele Tipps, die ihr so vielleicht gar nicht erwartet, gebe ich auch im nächsten Februar wieder.


Besondere Modelle für besondere Workshops, schließlich sollt ihr mit tollen Bildern nach Hause kommen! Auch im März 2017 wieder.

Freudensprünge in Berlin, hier mit Naima, sind schon für den März mit der FF-Fotoschule geplant. Wer ungewöhnliche Modelle an ungewöhnlichen Locations in Berlin fotografieren möchte, bucht am besten bald.


Donia gehört zu den neuen Modellen in meinen Kursen und Workshops. Für nächstes Jahr habe ich auch schon gecastet, um einen schönen Mix zu haben und es sich lohnt wiederzukommen.


Zugegeben, dieser Herr wird uns nicht Modell stehen, dennoch ist Reportage-Fotografie angesagt. Egal ob Promi oder Omas achtzigster Geburtstag, die Spielregel sind die gleichen. Wie es geht zeige ich euch im Kurs "Drück druff! - Reportage-Fotografie" an der VHS Bremen. http://www.vhs-bremen.de  (buchbar ab Januar) Eine gute Vorbereitung darauf ist der nächste vorgestellte Kurs:


"Schlechtes Licht? Dufte Bilder!" - das große Problem aller Fotografen. In drei Abenden lernt ihr das zu meistern. Die letzten male war der Kurs schon frühzeitig ausgebucht, deshalb wird er jetzt zusätzlich in Oldenburg angeboten. 
"Schlechtes Licht? Dufte Bilder!" http://www.vhs-bremen.de
"Fotografieren ohne Blitz und Stativ - Schlechtes Licht? Dufte Bilder!" http://www.vhs-oldenburg.de

Ach und da wäre noch viel mehr, unser Bastelkurs für Fotografen, Grundkurse, Nachtfotografie, Blitzen mit dem Systemblitz, Landschaftsfotografie und, und, und... Alles immer aktuell im Überbick: http://photogde.blogspot.de/p/fotokurse-und-fotoworkshops.html

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Photowalk: Schwarzweiss analog in Bremen-Nord


Ein Photowalk exclusiv nur für analoge Kameras, die mit einem Schwarzweiss-Flim geladen sind, findet am 19.November ab 10 Uhr statt. Auf dem Gelände der ehm. Bremer Wollkämmerei finden sich passende Locations ohne Ende.
Eingeladen sind (Hobby-)Fotografen und Modelle. Der Walk findet im Rahmen der facebook-Gruppe  "Photowalk Bremen / Niedersachsen" statt. Blogleser können sich auch gerne anmelden, ich kann euch dazu über fb in die Gruppe einladen. Wer keinen facebook-Account hat,meldet sich einfach per E-Mail an info@salzmann-photo.de

Das Gelände ist sowohl mit dem Bus (90,91,92,94,95) und der Bahn (Regio-S-Bahn RS1, Bf. Blumenthal), wie auch mit dem Auto (A270) gut zu erreichen.
Treffen am Eingang Landrat-Christians-Str. Ecke Nicolaus-H.-Schilling-Str.




Mittwoch, 24. August 2016

Rückblick Peoplefotografie Outdoor in Bremen


Zurück in Bremen ging es am vergangenen Wochenende gleich weiter mit dem Thema Peoplefotografie in Bremen. Für die FF-Fotoschule waren wir Outdoor am Weserwehr unterwegs. Das wechselhafte Wetter mit viel Sonne und vielen Wolken war durchaus herausfordernd. Alle paar Minute wechselten die Lichtverhältnisse. Donia, die uns Modell stand, war dabei sehr geduldig.


Eine ungewöhnliche Perspektive, Gegenlicht lässt Donia zum Scherenschnitt werden. Allemal ein Hingucker.


Im Schatten ist das Licht gleichmässig, wie aus einer Softbox. Der helle Fussboden sorgt für eine zusätzliche Aufhellung. Da Donia am oberen Ende einer Treppe lag, war es auch kein Problem sie auf Augenhöhe zu fotografieren.


Sieht sonnig aus, ist aber nicht! Der Effekt entsteht, wenn man in der Bildbearbeitung die Gradationskurve zu einem leichten "S" formt.



"Sonne im Rücken tut den Fotografen entzücken?" Nicht immer! Zwar ist das Motiv nett eingerahmt, aber es fehlt die Stimmung im Bild.


Ja, das ist die gleiche Stelle! Nur im Gegenlicht aufgenommen. Eine schöne, schon etwas herbstliche Aufnahme. Donias Haare leuchten ein wenig in der Sonne und auch die Kontraste im Bild waren viel besser beherrschbar. 

Wie ihr das alles genau machen könnt, erkläre ich euch gerne in einem meiner zahlreichen Kurse und Workshops.

Mittwoch, 8. Juni 2016

Auge in Auge mit dem Bundespräsidenten


Nun kam mir dann auch Deutschlands Staatsoberhaupt einmal vor die Kamera. Die "Woche der Umwelt" im Garten des Berliner Sitz des Bundespräsidenten bot dazu Gelegenheit. Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich ein entspannter Joachim Gauck, hier beim Interview.


Dem Publikum blieb manchmal nur die Fernsicht. Kein Wunder bei einigen hundert Besuchern und Ausstellern. 


Mal ein kleiner Blick auf die Kollegen, immer heiß auf das beste Bild. Heiß war es auch in den Zelten bei 27°C Aussentemperatur. Wer mich allerdings kennt, weiß dass ich dann erst zur Hochform auflaufe.

Mittwoch, 1. Juni 2016

[kreativ gesehen] 17: Urlaubsbilder ohne Stress

Die Ferien nahen, endlich raus aus dem Alltagstrott. Und endlich Zeit für die Kamera, falls die Familie dich lässt. ;-) Ich möchte dir ein paar kleine Tipps mit auf den ((Reise-)Weg geben. Kein dickes Handbuch, sondern einfach nur ein paar Hilfen.

Belaste dich nicht mit unnötig viel Ausrüstung

Planung heißt hier das Zauberwort. Je genauer du weißt, was dich am Urlaubsort erwartet, desto besser kannst du deine Ausrüstung darauf abstimmen. Im Zweifelsfall bist du mit zwei Zoom-Objektiven (Weitwinkel und Tele) gut beraten. Eine gute alternative zur schweren Spiegelreflex-Kamera sind kleine Kompakte und Systemkameras. Besonders wenn du noch kleine Kinder hast und deshalb sowieso schon viel Gepäck mitschleppst. Vereinbare doch mit deiner Familie auch mal ein Foto-Zeit, in der sie dich mit deiner ganzen Ausrüstung ziehen lassen. Mein Tipp an den/die Partner/in: nach so einer Foto-Zeit sind FotografInnen meist tiefenentspannt.

Plane die Ausflüge nach dem Sonnenstand

Ha, ich höre deinen Partner schon fast vor Schmerz schreien. Aber das beste Licht an einer Sehenswürdigkeit oder in einer tollen Landschaft kommen im Endeffekt allen zu Gute. Und so entstehen schöne Erinnerungen. Ein alter Trick aus der Vor-App-Zeit: Schreibe dir die Uhrzeiten auf ein Geo-Dreieck. Legst du es dann auf eine Karte, kannst du sofort abschätzen wann der beste Zeitpunkt für Fotos ist.

Fotografiere nicht nur Sonnenuntergänge

OK, Sonnenaufgänge sollen auch ganz nett sein, aber das meine ich nicht. Halte die Augen auf, es gibt so viel zu sehen. Und die Lieben zu Hause wollen natürlich auch dich und deinen Anhang auf den Bildern sehen. ;-)


 Lass uns hören, riechen, schmecken

Versuche Eindrücke einzufangen, die ein Bild nicht von sich aus hergibt. Zeige uns das Gewühle auf dem Markt, die leckeren Früchte, den weißen Strand, das blaue Meer. Nimm uns in deinen Bildern mit. Vergiss nicht Übersichtsaufnahmen von Orten und Details gleichermaßen zu fotografieren.





Überrasche uns mit Ungewöhnlichem

Manchmal ist es nur ein Verkehrsschild, dass zum Schmunzeln reizt. Jedoch ist das unter der 30 kein "Smilie" sondern das arabische Zeichen für die Gewichtsangabe "Tonnen." In gleich drei Sprachen sind die Schilder z.B. in Jerusalem beschriftet, das findest du zu Hause nicht. Nicht einmal in Kreuzberg oder Gröpelingen ;-)


Pack die Kamera bloß nicht weg...

...auch wenn mal einen Tag lang die Sonne nicht scheint. Denn dann warten ganz andere Motive auf dich. Regentropfen an den Blättern, Spiegelungen auf nasser Straße, vor dem Regen flüchtende Passanten oder Menschen die einfach jeden Tag und jedes Wetter genießen.


In diesem Sinne: Gute Reise!








Montag, 11. April 2016

Neue Fotokurse an der VHS Bremen im Herbst/Winter-Semester

Zwei neue aussergewöhnliche Themen biete ich im Herbst und Winter an der VHS Bremen an:


Alte Schätze neu belebt an der Systemkamera

Alte Objektive und Zubehör digital nutzen. Schlummern ihre alten analogen Objektive im Regal oder der Schublade? Warum eigentlich? Das fragte sich auch der Dozent und begab sich auf Entdeckungsreise. Adapter und besonders spiegellose Systemkameras machen es möglich: ihre Schätze werden wiederbelebt. Plötzlich haben wir etwas vertrautes in der Hand und unsere Fotografie wird sich verändern. Was brauche ich? Was erwartet mich? Sind moderne Objektive wirklich besser? Was können die Adapter?
Dieser Praxiskurs bietet am ersten Abend die Theorie und eine erste Annäherung an das Thema mit Tipps zum Objektiv- und Zubehörkauf. Der zweite Abend steht ganz im Zeichen der Praxis im Studio und draussen. Am dritten Abend tragen wir unsere Erfahrungen zusammen und schauen uns die Ergebisse an.

Termin:  ab 19.Oktober (3x mittwochs)

Action manuell fokussiert. Auch ein Thema im Kurs Alte Schätze neu belebt!
Einfaches Fotozubehör im Eigenbau

Bastelmesser, Klebefilm, Karton - das sollen Zutaten für gute Fotos sein? Lassen Sie sich überraschen! Einen Tag lang basteln und fotografieren. Ein praktisches Stativ für den Notfall, Effektfilter aller Art, Lichtformer für unseren Aufsteckblitz und vieles mehr... - das alles lässt sich aus einfachen Haushaltsmaterialien bauen. Dabei lernen wir sozusagen „spielend“ auch ein bisschen Fototheorie, denn wer versteht wie etwas funktioniert kann selbst kreativ werden. Bastelmaterial besorgen wir gemeinsam in einem nahegelegenen Sonderpostenmarkt.
Mitzubringen sind Kamera (möglichst mit 50mm-Objektiv), Schere, Klebstoff, Klebefilm und Schießgummis.

Termin: ab 9.November (3x mittwochs)

Buchung ab Sommer bei der VHS Bremen http://www.vhs-bremen.de

Die bewährten Kurse "Schlechtes Licht? - Dufte Bilder!" und "Kreative Portraits mit dem 50mm-Objektiv" sind natürlich auch wieder im Programm.

Donnerstag, 24. März 2016

Ferien vom 25.März bis 3.April


Ich mache ein paar Tage Pause. Telefon und E-Mail sind abgeschaltet.
Ab 4.April bin ich in gewohnter Weise wieder für alle zu erreichen.

Freitag, 18. März 2016

3nach9: Alles, aber mit Seele!

Ich hätte ja gerne alle Gäste für euch fotografiert, aber leider, leider...

Künstlerin mit Herz und Seele: Sarah Conor. Leider erlaubte ihr Management heute keine Fotos von ihr zu machen.

Kämpferische Seele: Sarah Wagenknecht

Türkisch-Deutsche Seele: Comedian  Bülent Ceylan

Philosophische Seele: Schriftstellerin Thea Dorn

Ausgezeichnete Seele: Hotelbetreiber Bodo Janssen

Sonntag, 13. März 2016

Rückblick: Steampunk im Workshop


Keine Angst, so gefährlich ist die Dame nicht. Im Fotokurs Studio-Fotografie für die FF-Fotoschule hatten wir diesmal ein ganz besonderes Modell. Sabrina hat sich auf Steampunk spezialisiert und begeisterte die Teilnehmer nicht nur mit ihren aufwendigen Kostümen.

In Bremen haben die meisten der Studio-Fotografie-Kurse ein spezielles Thema. Es lohnt sich also immer, auch einmal wiederzukommen. Der nächste Kurs am 12.Juni steht ganz im Zeichen knalliger Farben und bringt uns zurück in die wilden 70er Jahre. Wir werden u.a. auch Lichtsetzungen und Tricks dieser Zeit nachempfinden. http://www.ff-fotoschule.de/fotografie-workshop/people-und-portraitfotografie-im-fotostudio-hamburg-1

Aufwendige Details am Kostüm.

Die Teilnehmer lernten, wie sie das auch im heimischen Wohnzimmer nachstellen könnten.

Atmosphäre mit Licht und Location gestaltet.

Etwas unerwartet, Kostüm perfekt freigestellt.


Der nächste Peoplefotografie Outdoor-Workshop führt uns übrigens an vier ganz unterschiedliche Orte. Für besondere Modelle und spannende Kostüme wird auch gesorgt. http://www.ff-fotoschule.de/fotografie-workshop/tagesworkshop-peoplefotografie-special-location-bremen-0




Freitag, 19. Februar 2016

3nach9: Wortgewandt in jeder Hinsicht


Nora Tschirner – Schauspielerin


Lang Lang – Pianist

Vielen gilt Lang Lang als der beste Pianist der Welt. Seine technischen Fähigkeiten sind ebenso unumstritten wie sein Talent zum Showman der klassischen Musik.


Mo Asumang – Moderatorin


Edin Hasanovic – Schauspieler


Angelika Bachmann - Salut Salon


Sven Lorig – Moderator


Heinz Strunk – Autor



Eva Schloss – Stiefschwester von Anne Frank

Videokunst Förderpreis Bremen in der Kunsthalle

Die Werke der beiden Preisträger des Videokunst Förderpreises Bremen sind derzeit in der Bremer Kunsthalle zu sehen. Die Besucher müssen sich auf stark verdunkelte Räume einrichten. So sollen die Werke besser zur Geltung kommen. Preisträger sind die Südafrikanerin Sharlene Khan und der Mexikaner E.S. Mayorga. 


Konzentration auf die Kunst in dunkelen Räumen. (E.S. Mayorga)

E.S. Mayorga

Eröffnung mit Presse und Handy

Sharlene Khan