Mittwoch, 1. Mai 2019

Von der Sonnenstand-App nach Frankfurt (Main) gelockt



Aus Spielerei - nein, natürlich weil ich ganz professionell arbeite - hatte ich mir eine App für die Bestimmung des Sonnenstandes heruntergeladen. "Sun Postion Demo" zeigt auf der Karte genau an, wie der Verlauf der Sonne am Standort sein wird. Auf dem Live-Bild der Smartphone-Kamera blendet die App sogar die voraussichtliche Postion im Bild ein.

So weit, so gut. Nun ergab es sich, dass nach einigen trüben Tagen der Himmel über Hessen strahlend blau war. Der Blick auf die App verriet mir schnell, dass die Hochhäuser im Frankfurter Bankenviertel nachmittags im besten Licht stehen. Tags davor hatte ich bereits im Regen Bilder gemacht, die auch nicht ohne sind.

Weiter verriet die App, dass die Sonne vom anderen Mainufer aus gesehen, direkt hinter dem Bankenviertel untergeht. Als bester Standpunkt dafür ließ sich schnell der "Eiserne Steg" ermitteln. Ich denke der Ausflug hat sich gelohnt.


Frankfurt (Main) im Regen




...und einen Tag später:






Das Farbenspiel beginnt. Noch 15 Minuten...

... bis zu diesem Himmel.