Samstag, 17. Dezember 2016

Trauer


Nach langer Krankheit verstarb mein Vater Wolfgang Salzmann diese Woche in Berlin. Seine warmherzige Art, sein liebenswürdiger Humor und die manchmal "freche Schnauze" eines Berliner Taxifahres zeichneten ihn aus.

Er reiste mit unserer kleinen Familie durch halb Europa. Autofahren war seine Leidenschaft. So sahen wir Cadiz am südlichsten Zipfel Spaniens genauso wie das Nordkap.
Im Motorsport, er nahm an verschiedenen nationalen und internationalen Rallys teil, witzelte er immer: "Wir sind nicht die Schnellsten, aber die Lustigsten!"

Von ihm bekam ich die ersten Tipps für bessere Bilder und später auch meine erste Spiegelreflex.

Einen Platz in unseren Herzen wird er immer haben.
Kommentar veröffentlichen