Mittwoch, 7. November 2018

Herbstfarben

Dieser Herbst verwöhnt uns Fotografen. Der tiefe Sonnenstand sorgt für warme Farben und perfektes Gegenlicht. Die Blätter leuchten bunt und ein wenig erinnert es an den Indian-Summer.











Besonders Friedhöfe sind meist gärtnerisch hervorragend angelegt, so daß hier besonders schöne Farbenspiele entstehen. Im Einsatz war meine Fuji S5 pro. Die zehn Jahre alte Kamera macht immer noch Spaß, da sie eine große Belichtungssicherheit, einen hohen Dynamikumfang und hervorragende Farben bietet. Alle Bilder sind jpg-Dateien direkt so aus der Kamera. Wie man perfekte jpg's schon bei der Aufnahme erzeugt, darum geht es im nächsten Jahr in meinem neuen Kurs "Vergiß RAW! - Perfekte JPG's direkt aus der Kamera" an den VHS in Bremen und Oldenburg. Eine Terminvorschau gibt es hier: Workshops

Freitag, 2. November 2018

Mach' dufte Bilder! Blaue Stunde fotografieren trotz grauem Himmel

Ihr seid zur "Blauen Stunde" an einer wunderschönen Stelle und dann ist alles nur grau in grau! Wie ihr euch dann behelfen könnt - ohne hinterher stundenlang am Rechner zu sitzen - zeige ich euch in diesem kleinen Tutorial:




Die nächsten Nachtfotografie-Kurse gibt es übrigens u.a. im März in Oldenburg.

Samstag, 22. September 2018

VHS-Fotokurs: Bremens maritimer Westen - Schilderwald

Heute ging es mit neun Teilnehmern in den maritimen Westen Bremens. Die Hafengebiete verändern sich zusehens, das Hafenflair schwindet. Grund genug vieles in Bildern festzuhalten. Oft bleiben nur Schilder und Inschriften als Erinnerung. Deshalb hier meine Auswahl "Schilderwald."





















Die nächste Tour gibt es voraussichtlich im Frühjahr.

Dienstag, 18. September 2018

Herbstzeit - Fotozeit: Ein Spaziergang in Bremerhaven




Die Freibäder schließen, die Cafés holen Tische und Stühle herein, die ersten Blätter fallen, der Wind bläst stärker und kälter - es wird Herbst. Für mich die ideale Fotozeit. Der tiefere Stand der Sonne, das dadurch wärmere Licht, die Herbstfarben der Bäume - einfach wunderschön. 












Auch die See zeigt sich rauer, schon in der Wesermündung zu erkennen. Die grundsätzliche Idee war hauptsächlich mit dem Tele-Objektiv zu fotografieren. Meines hatte ich bereits letztes Jahr für meine Fujifilm X-E1 gekauft, es lag aber - bis auf ein paar Urlaubstage - im Schrank. Solche selbstgestellten Themen tun gut, denn sie fordern heraus. 








Und Glück hatte ich auch, nicht nur mit dem Wetter, auch die Hanse-Kogge ist nicht jeden Tag zu sehen. Wer nun auch Bremerhaven fahren möchte, dem sei ein solcher Deichspaziergang sehr empfohlen. Meine Kaffeepause machte ich übrigens - schon traditionell - im Caspar, David und Co. gleich neben der Kunsthalle.